WARNSTREIK bei der FRAPORT AG

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen!

Für Mittwoch, den 27.4.2016 hat Verdi zu einem Warnstreik im Rahmen der Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst aufgerufen.
AGiL hat Schwerpunkte identifiziert, bei denen aus unserer Sicht dringender Handlungsbedarf besteht.

• Eine Lohnerhöhung von 6% bei einer Laufzeit von 12 Monaten

• Keine Absenkungsverträge• „gleiches Geld für gleiche Arbeit“
• “Tarifvertrag Zukunft” (TV 34) neu verhandeln
• Keine Auslagerungen
• Keine Gewinnmaximierung auf Kosten der Mitarbeiter (EBIT15)

TarifstreitDie Informationen seitens des Arbeitgebers und Verdi über die genauen Inhalte der laufenden Verhandlungen sind nur sehr dürftig. Ohne Kenntnis über die genauen Verhandlungsinhalte können wir den Warnstreik nicht uneingeschränkt unterstützen. Vor diesem Hintergrund hat AGiL beschlossen, unseren Mitgliedern die Teilnahme an dem Warnstreik freizustellen, d.h. dass unsere Mitglieder, die sich an dem Streik beteiligen und dadurch einen Lohnabzug durch den Arbeitgeber zu verschmerzen haben, von uns eine Streikunterstützung gemäß unserer Streikordnung erhalten.

Wir haben weiter beschlossen, dass wir diese Streikunterstützung auch Neumitgliedern zahlen, die sich bis zum 27.4.2016 für eine Mitgliedschaft bei der AGiL entscheiden. Sollte es im Zusammenhang mit dem Streik zu Konflikten mit dem Arbeitgeber kommen, sind unsere Mitglieder rechtlich abgesichert. Um die Streikunterstützung zu erhalten, benötigen wir lediglich einen Nachweis mit Mitgliedsnummer (per Post oder Email -> mitgliederbetreuung@agil.aero), auf dem der Lohnabzug aufgrund der Streikteilnahme ersichtlich ist.

Teile diesen Beitrag!
Schlagworte: ,
2 comments on “WARNSTREIK bei der FRAPORT AG
  1. Kassebaum sagt:

    Hallo, mein Sohn hat einmal im Jahr die Möglichkeit, seinen Sohn ( 9 Jahre ) in Japan zu besuchen.
    Dazu sind folgende Flüge gebucht: Dresden -Frankfurt LH211 am 27.4.16 10:50 und Frankfurt-Nagoya
    LH736 13:40 Uhr. Wird er betroffen sein? Wie kann man reagieren?

    • Benjamin Berg | AGIL sagt:

      Hallo!
      Diese Frage kann Ihnen einzig und allein die Lufthansa (www.lufthansa.com) beantworten.

AGiL Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand!

Top